Samstag, 20. Mai 2017   Ausbau

Ausbau der Zusatzheizung

Unser Transporter hat hinten rechts eine Zusatzheizung. Da aber auf der rechten Seite Schrank und Küche eingebaut werden sollen, stört sie. Also haben wir sie ausgebaut.

Die Kabel zieht man ab. Dann löst man die zwei Schrauben oben und links. Unter dem Wagen muss man die Verkleidung lösen, dann kommt man an zwei weitere Schrauben, die gelöst werden müssen.

Die Schläuche müssen abgeklemmt werden, und zwar möglichst dicht an den Stutzen der Heizung, damit nicht allzu viel Luft ins Kühlsystem gelangt. Wir haben dazu zwei kleine Plastikschraubzwingen genommen. Dann werden die Schläuche abgezogen und mit einem 20 mm-Rohr und entsprechenden Schellen verbunden – fertig.



Schalldämmung mit Alubutyl Wärmedämmung mit Armaflex

Kommentare:

Bei den Kommentaren handelt es sich um fremde Inhalte, die sich „Bulliglück“ nicht zueigen macht. Verantwortlich für den Inhalt eines Kommentars ist der jeweilige Verfasser.


1
Yannick • Freitag, 7. September 2018, 10:43 Uhr

Hi!

wie bekommt man die rechte hintere Innenraumverkleidung vor dem Zuheizer ab?

Danke und viele Grüße!



2
Michael Preidel • Freitag, 7. September 2018, 11:39 Uhr

Die ist mit Plastikdübeln festgemacht. Wenn man einen Satz Plastikkeile hat, die Verkleidung mit dem passenden abhebeln, ansonsten vorsichtig mit einem breiten Schraubendreher versuchen.



3
olivier • Dienstag, 11. September 2018, 15:53 Uhr

Hi
Danke für die Anleitung. Ich kriegs trotzdem nicht hin … welche Verkleidung unter dem Auto ist gemeint? Ich sehe da keine Schrauben o.ä.
Habt ihr da noch ein Foto von?

Danke und Gruss
Oli



4
Michael Preidel • Dienstag, 11. September 2018, 17:46 Uhr

Hab leider keine Fotos gemacht.

Zur Innenverkleidung: Du musst mit einem Plastikkeil zwischen Verkleidung und Karosserie gehen und dann die Verkleidung beherzt abhebeln.
Am besten du fängst auf einer Seite an und arbeitest dich dann vor.

Soweit ich mich erinnere, ist die Verkleidung unter dem Wagen mit den gleichen Plastikspreizdübeln befestigt, mit dem auch die Pappen innen befestigt sind.



5
Nickwoempner • Dienstag, 22. Januar 2019, 12:39 Uhr

Hallo, ich wollte meine Zusatzheizung nun auch ausbauen, jedoch ist dieses nicht ohne weiteres möglich, da von unten noch zwei weitere Schläuche in die Zuheizung gehen. Wurden diese ebenfalls miteinander verbunden?! Steht hier jemand vor dem gleichen Problem?



6
Michael Preidel • Donnerstag, 24. Januar 2019, 13:39 Uhr

Tut mir leid, da kann ich nicht weiterhelfen, bei uns gab’s nur die zwei Schläuche, die man auf dem Foto sieht …



7
Franz • Sonntag, 27. Januar 2019, 19:17 Uhr

Hallo,
danke für die Infos – dazu gibt’s ja nur wenige im Netz. Kannst du dich noch daran erinnern, welchen Innendurchmesser die Kühlwasserschläuche haben? Ich würde nach dem Ausbau gerne an die Leitungen einen Boiler mit Wärmetauscher anschließen und der hat einen Anschluss für 18mm Schläuche.



8
Michael Preidel • Montag, 28. Januar 2019, 10:34 Uhr

Ich kann mich leider nicht mehr genau erinnern, aber ich meine, es waren 20mm.



9
Marc Hetzer • Sonntag, 28. April 2019, 19:10 Uhr

Wir haben die auch! Überlegen gerade die drin zulassen weil auf die Seite Stau Raum und Bett kommen sollen…. aber meine Frage ist kann man da einfach ne Verkleidung vor machen und drum rum bauen oder muss man da auf was achten weg Brandgefahr oder ähnlichen Problemen die entstehen können wenn man die zubaut ?



10
Michael Preidel • Dienstag, 14. Mai 2019, 18:43 Uhr

Ich würde sie ausbauen. Ob es Brandgefahr gibt, vermag ich nicht zu sagen (ich vermute eher nicht), aber der zusätzliche Platzgewinn ist enorm. Wir hätten unsere beiden Kanister für Frisch- und Grauwasser ohne Ausbau gar nicht unterbekommen.



11
Sina • Montag, 10. Juni 2019, 15:01 Uhr

Hallo Michael und Forum,
wir haben das gleiche Teil in unserem T5, allerdings nicht funktionsfähig und mit einem riiiesigen Gehäuse verkleidet, deswegen muss sie raus. Wir haben leider keine Werkstatt finden können, die uns helfen will oder kann, deswegen machen wir es jetzt selber (muss nur noch meinen Freund überreden, es zu wagen).
Eine Frage habe ich dazu: Die Schläuche habt ihr einfach dringelassen, Isolierung drüber gepackt und verkleidet? So würde ich das nämlich auch gerne machen, allerdings hat die einzige Werkstatt, die wir gefunden haben, die schonmal so eine Heizung ausgebaut hat, darauf bestanden, die Schläuche direkt am Motor abzuklemmen und auszubauen. Das würde unsere Kompetenzen übersteigen, zumal die Seitentür schon verkleidet ist und ich die Schläuche ungern im Nachhinein noch ausbauen würde. Ich habe aber Sorge, dass es auf Dauer schädlich sein könnte, die Schläuche so drin zu lassen. Was meint ihr? Unproblematisch?
Danke im Voraus



12
Michael Preidel • Montag, 10. Juni 2019, 17:21 Uhr

Ja, das Teil ist wirklich riesig und nimmt enorm viel Platz weg!

Zu deiner Frage: Ich bin kein KFZ-Fachmann, aber ich bin mir relativ sicher, dass durch die Schläuche lediglich Kühlwasser fließt, was eben, wenn der Motor läuft, heiß ist und dadurch seine Heizwirkung entfaltet.

Unsere Zusatzheizung ist jetzt seit zwei Jahren ausgebaut, und der Bulli schnurrt nach wie vor wie ein zufriedener Kater. Und zwar ohne dass die Schläuche direkt am Motor abgeklemmt wurden – wir haben sie, wie beschrieben, abgezogen, mit einem 20mm Rohr verbunden und das mit Schellen fixiert. Kann man oben im zweiten Foto ganz gut erkennen.

Also: nur Mut! Bei uns hat’s gut funktioniert. Garantien kann ich aber natürlich keine geben …



 

Kommentar schreiben:

Ihr Name:*
Dieses E-Mail Feld bitte nicht ausfüllen! *


Ihre E-Mail-Adresse* (wird nicht veröffentlicht):


Ihre Website:


    

Ihr Kommentar:*   (Kommentarfeld: + größer | - kleiner)

_kursiv_ | *fett* | "Linktext":URL |   Hilfe





Letzte Kommentare:


RSS-Feed