Mittwoch, 9. Juni 2021   Dies und das    

Liebe stolze Concorde-, tapfere Teilintegrierte- und wackere Alkovenmobil-Besitzer

Bevor Sie das nächste Mal einen neu angekommenen Bullifahrer mit dem jovialen Satz „So haben wir auch mal angefangen“ begrüßen, um anschließend die Vorzüge Ihres 2,10 m Bettes zu preisen, denken Sie vorher bitte nochmal ganz kurz nach: Könnte es nicht vielleicht Menschen geben, die sich bewusst dagegen entschieden haben, mit Fahrradgarage, Komfort-Nasszelle, Premiumküche, Fußboden in Schiffsoptik und einer Einmeterzwanzig-Satellitenschüssel in die Natur zu fahren?

Und betrachten Sie es doch mal von der anderen Seite: Wie würden Sie es denn finden, wenn ich bei Ihrer Ankunft auf Sie zukäme und sagen würde: „So möchten wir niemals enden.“ 

Nicht gut? Sehen Sie ... ;)


Symbolbild ;)

3 Kommentare


Sonntag, 7. März 2021   Dies und das    

Schutz für die Apple Watch

Seitdem ich beim Campen meine Apple Watch ramponiert habe (Displayschaden), bin ich vorsichtiger geworden. Wenn wir jetzt mit dem Bulli unterwegs sind, schütze ich die Uhr mit einem transparenten Displayschutz, der blitzschnell aufgesteckt ist und kaum auffällt. Das Touch-Display funktioniert selbstverständlich weiterhin problemlos.

Ohne Displayschutz
Mit Displayschutz

9 Euro für zwei von diesen „Panzerglas-Hüllen“ sind angesichts der 180 Euro, die ich damals für den Austausch meiner Series 3 zahlen musste, ein echtes Schnäppchen.



Update 3.6.21

Ich bin sehr froh, dass ich den Displayschutz heute beim Basteln am Bulli  drauf hatte:

Kommentar schreiben


Mittwoch, 16. August 2017   Dies und das    

Bulliglück als Poster

Kommentar schreiben


Sonntag, 23. April 2017   Dies und das    

The Vanual

Die wohl umfangreichste Website, was den Ausbau eines Vans und das Thema Van Life angeht: The Vanual – The complete guide to complete freedom.

Kommentar schreiben


Sonntag, 12. März 2017   Dies und das    

Schlechte Nachrichten und ein ehrlicher Unfallverursacher

Der Fahrer eines Miettransporters konnte die Breite seines ungewohnten Fahrzeugs offensichtlich nicht richtig einschätzen: Beim Vorbeifahren fuhr er den Spiegel unseres T5 ab und schrammte dabei noch ein wenig an Kotflügel und Stoßfänger entlang. Vor einigen Jahren ist mir das schon mal passiert: Die ganze Straße voller parkender Autos – an meinem fehlte morgens der Außenspiegel. Im Gegensatz zu damals hat der Verursacher dieses Mal den Unfall aber gottseidank bei der Polizei gemeldet. Schadenshöhe laut Kostenvoranschlag: Knapp über 2000 Euro.

Die nächste schlechte Nachricht: Die Werkstatt, die die Zweierbank 20 cm nach hinten versetzen sollte (siehe auch „Alle Pläne neu“), traut sich da jetzt doch nicht ran. Es gebe zu viele Unwägbarkeiten und zu wenig Erfahrung damit. Wir haben jetzt zwar eine andere, erfahrene Werkstatt gefunden, die sowas schon häufiger gemacht hat, leider hat die aber erst Ende Mai einen Termin frei.

Extrem ärgerlich, weil sich damit der Ausbau um zwei Monate verzögert. Aber letztendlich haben wir doch ein besseres Gefühl, dass das nun jemand mit Erfahrung macht – schließlich soll uns die Sitzbank nicht um die Ohren fliegen, falls mal – Toi, Toi, Toi! – was passiert …

Kommentar schreiben





Letzte Kommentare:

RSS-Feed