Samstag, 22. Juli 2017   Zubehör

Wie man sich bettet …

Ist der Ausbau fertig, könnte man sich natürlich eine Matratze nach Maß für den Campervan anfertigen lassen. Die Preise starten bei ca. 370 Euro. Aber es geht auch sehr viel günstiger, ohne dass man auf Liegekomfort verzichten muss: Für 73,99 € bekommt man eine dreiteilige Klappmatratze aus Schaumstoff RG25/40, die ausgeklappt 120×200 cm groß und 10 cm dick ist. Der abnehmbare Bezug ist in diversen Farben erhältlich.

Nachdem wir jetzt ein paar Nächte darauf geschlafen haben, freuen wir uns umso mehr über die gesparten 300 Euro. Die Matratze ist hart, aber für uns genau richtig. Nachteile gegenüber einer maßgefertigten können wir nicht erkennen, sieht man mal davon ab, dass sie im Bereich der Heckklappe ein wenig in der Breite zusammengedrückt wird – was uns nicht stört.

Update: Mittlerweile haben wir die Matratze angepasst: Bezug an der entsprechenden Stelle abstreifen, auf dem Schaumstoff grob die Rundung anzeichnen und mit einem Cutter oder scharfen Messer wegschneiden.

Klare Kaufempfehlung  

Bild: Amazon 



Radio einbauen Idylle am Reihersee

Kommentare:

Bei den Kommentaren handelt es sich um fremde Inhalte, die sich „Bulliglück“ nicht zueigen macht. Verantwortlich für den Inhalt eines Kommentars ist der jeweilige Verfasser.


1
Dennis • Sonntag, 14. Juli 2019, 12:02 Uhr

Hallo,
vielen Dank für den Tipp!
Leider funktioniert der Amazon Link nicht mehr, könntet ihr den aktualisieren? Suche nämlich für unseren T5 Camper noch eine passende Klappmatratze.

Beste Grüße aus Münster,
Dennis



2
Michael Preidel • Dienstag, 16. Juli 2019, 10:55 Uhr

Ich habe den Link oben aktualisiert, funktioniert wieder. Nach zwei Jahren sind wir übrigens noch genauso angetan von der Matratze wie nach den ersten Nächten ;-)



 

Kommentar schreiben:

Ihr Name:*
Dieses E-Mail Feld bitte nicht ausfüllen! *


Ihre E-Mail-Adresse* (wird nicht veröffentlicht):


Ihre Website:


    

Ihr Kommentar:*   (Kommentarfeld: + größer | - kleiner)

_kursiv_ | *fett* | "Linktext":URL |   Hilfe





Letzte Kommentare:


RSS-Feed